Volles Gewicht auf die Jugend ab dem Jahr 1986

 

 

girlan_logo_web

Anstelle einer Amateurmannschaft, wollte man vermehrt den ganzen Einsatz auf die Jugend setzen.
In den folgenden Jahren wurde der FC Girlan als Verein mit guter und erfolgreicher Jugendarbeit bekannt.

Insgesamt viermal konnte die VSS-Bezirksmeisterschaft gewonnen werden.

Dazu kamen mehrere 2. und 3. Plätze im hiesigen  VSS - Bezirk oder auch beim nationalen Fussballverband.Besonders zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang die über 10 Jahre gehende, ausgezeichnete Aufbauarbeit von Klaus von Dellemann, meist zusammen mit Karl Bozner. Drei mal stand er mit einer Mannschaft in VSS- Landesfinalspielen.

Sehr erfolgreich war auch Alfred Albenberger, der es fertigbrachte, zwischen 1985 und 1990 im VSS-Bezirk Überetsch/Unterland jedes Jahr mit der von ihm geführten Mannschaft in die Medallienränge zu kommen. Beim Landesfinalspiel im Jahr 1989 konnte man den der 3. Platz feiern.

Die Saison 1988/89 war überhaupt eine ganz starke Saison für den FC Girlan. Die B-Jugend kam ins kleine Finale um Platz 3, und die A-Jugend stand sogar im grossen Endspiel um die VSS- Landesmeisterschaft.

Die ganze Saison hindurch war es ein Kopf - an - Kopf - Rennen mit dem SV Partschins gewesen, bis es schliesslich in Nals zum denkwürdigen Entscheidungsspiel kam, welches der FCG mit 5 zu 0 gewonnen hat. Daß nach den erfolgreichen Ausscheidungsspielen auf Landesebene beide Mannschaften ihre jeweiligen Endspiele etwas unglücklich verloren, war wohl ein kleiner Schönheitsfehler.

Der 18. Juni 1989

Dieser Sonntag, der 18. Juni 1989 mit 2 Mannschaften in den Landesfinalspielen in Partschins, bleibt ein ganz besonderer Tag in der Vereinsgeschichte für den FCG.

In jenen Jahren war übrigens ein grosses Talent beim FCG hervorgekommen und hatte schliesslich gar Talentsucher von Serie A-Vereinen auf sich aufmerksam gemacht.
Manfred Burger, wurde von vielen Fachleuten eine grosse Zukunft als Fussballer vorausgesagt.

Die erwähnte, intensive und geduldige Aufbauarbeit hat den FCG inzwischen wieder in die Lage versetzt, eine gute 3.Amateurligamannschaft zu stellen, welche in den Folgejahren den Aufstieg in die 2. Amateurmannschaft schaffte.

Share