Die Geschichte des Vereins



girlan_logo_webDie Gründung des FC Girlan 

 

Die Initiative dazu war wohl vom damaligen Ortsvorsteher Elmar Tschöll ausgegangen.

Im März 1971 hatte sich ein Sportclub gebildet, der sich hauptsächlich dem Eisschießen widmete. Elmar Tschöll fand in Alfons Oberacher als Vertreter dieses SC Girlan, sowie in Peter Brigl, Mario Larcher und Peter Romen die notwendigen gleichgesinnten Helfer und am 05. Oktober 1971 war es endlich soweit.


Die Sektion Fußball des SC Girlan wurde gegründet.

Peter Brigl war Sektionsleiter, Peter Romen sein Stellvertreter und Schriftführer, Elmar Tschöll war Kassier und Mario Larcher war viertes Vorstandsmitglied und zugleich auch Trainer.

Dieser Vorstand traf wenige Tage später, am 10. Oktober 1971, am Stieracker in der Lamm mit den dort regelmässig anzutreffenden fußballspielenden Burschen zusammen, die wieder einmal gerade eine Mannschaft gebildet hatten.

Nun hatte diese auch den notwendigen Rückhalt. Die neue Sektionsleitung war sofort aktiv. Als erste Tätigkeit ist im Protokollbuch vermerkt: Ansuchen bei der Gemeindeverwaltung um Umzäunung und Beleuchtung des Stierackers.

Im Juli 1972 wurde der SC Girlan Mitglied des neugegründeten Verbandes der Sportvereine Südtirols (VSS), und ab Herbst 1972 konnte man mit einer Jugendmannschaft erstmals an einer offiziellen Meisterschaft teilnehmen. 

 

  Gründung | Eigenständiger Verein | Gewicht auf die Jugend | Aktueller Vorstand

 

 

 
 
Share