Amateurliga

Jetzt aber!

planeEndlich ist der Bann gebrochen: Girlan gewinnt gegen den technisch starken FC Meran mit 1:0 und feiert somit im fünften Spiel den ersten Sieg der Saison.

Die Grün-Weißen zeigten dabei eine tolle kämpferische und auch taktische Leistung. Schon in der ersten Hälfte hatte Girlan etwas mehr vom Spiel, auch wenn es wenig konkrete Möglichkeiten gab. Ein paar Mal fehlten bei Hereingaben einige Zentimeter, um den Ball zu erreichen. Die Gäste kamen nur durch ein paar Weitschüsse, die jedoch allesamt harmlos ausfielen, zum Abschluss.

Das Spiel entwickelte sich zu einem Fight um jeden Zentimeter, ein überaus kleinlich pfeifender Schiedsrichter verteilte nach Belieben Karten auf beiden Seiten. Die Hausherren ließen sich zu keiner Zeit aus dem Takt bringen und blieben ruhig und abgeklärt.

Mit Beginn der zweiten Hälfte legten Sinn&Co. dann nochmals einen Gang zu und zeigten ein erfrischendes Offensivspiel, das besonders über die Flügel immer mehr zur Geltung kam. Doch es sollte bis zur 73. Minute dauern, bis das erste und einzige Tor des Tages fiel. Nach einer Eckball-Variante brachte Matthias Fabi den Ball zum zur Halbzeit eingewechselten Florian Planötscher, der sicher zum 1:0 verwandelte.

Mit der Führung im Rücken zog sich Girlan ein wenig mehr zurück, während die Gäste auf den Ausgleich drängten. Doch der 16-er blieb an diesem Tag wie vernagelt. Die technisch starken Spieler aus Meran fanden kein Rezept, die perfekt gestaffelte Abwehr der Hausherren zu durchbrechen. So blieb es beim knappen 1:0. 

Nach dieser überzeugenden Leistung wollen die Grün-Weißen am Sonntag in Algund noch einen drauflegen und noch mehr Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge schaffen.

Share