Amateurliga

Mit Mega-Schlussspurt noch einen Punkt ergattert

JubelWie gewohnt startete Girlan auch gegen Tscherms/Marling wie die Feuerwehr und erspielte sich einige Großchancen.

Nachdem ein Treffer von Alex Lang wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannt wurde, nutzten die Hausherren hingegen ihre Chance und gingen in der 31. Minute in Führung.

In der zweiten Halbzeit scheiterte Stefan Parteli zweimal am Tormann und einmal an der Latte. Aus heiterem Himmel erhöhten aber die Gäste auf 0:2.

Nach einer Rangelei sah zudem auch noch Simone Scudier die rote Karte. Girlan jedoch steckte nicht auf und kämpfte entschlossen weiter.

Zwei-Tore-Rückstand in Unterzahl aufgeholt

 In der 81. Minute hämmerte Gjinaj Gzim den Ball per Freistoß ins Kreuzeck. Und nur wenig später war es wieder Girlans Paradestandard, mit dem in der 85. Minute noch der Ausgleich gelang. Nach einem langen Einwurf von Benjamin „Disco“ Schweigkofler köpfte Stefan Vieder zum verdienten 2:2 Endstand ins gegnerische Tor.

Klatsche für die Bananas

Im Spiel gegen Aldein-Petersberg gab es für unsere Freizeit nichts zu holen.

In der 38. Minute gerieten unsere Bananen in Rückstand. Während Girlan nur die Latte traf und am Elfmeterpunkt scheiterte, netzte Aldein in der zweiten Halbzeit noch viermal ein. Den
Ehrentreffer erzielte Florian Bertolini in der 89. Minute.

 

Nächste Termine:
Burgstall - Girlan
Samstag, 2. November, 16.00 Uhr Burgstall

Girlan Freizeit – Eppan
Samstag, 2. November, 19.00 Uhr Rungg

Share